AUTOCROSSCLUBGEFFEN.NL Library > German 12 > Read e-book online Aktuelle gastroenterologische Diagnostik PDF

Read e-book online Aktuelle gastroenterologische Diagnostik PDF

By G. N. J. Tytgat, V. van den Brandt-Grädel, T. L. Tio (auth.), Prof. Dr. André L. Blum, Prof. Dr. Jörg Rüdiger Siewert, Prof. Dr. Rudolf Ottenjann, Priv.-Doz. Dr. Dr. Leo Lehr (eds.)

ISBN-10: 3642705227

ISBN-13: 9783642705229

ISBN-10: 3642705235

ISBN-13: 9783642705236

Die ersten sechs Bücher der interdisziplinären Gastroenterologie waren auf therapeutische Probleme ausgerichtet. In der Therapie zeigt sich letztlich, ob ein interdisziplinärer conversation mehr als ein bloßes Lippen­ bekenntnis ist. Ein einheitliches diagnostisches Konzept ist indessen für eine interdisziplinäre Gastroenterologie ebenso wünschenswert wie ein gemeinsames therapeutisches Konzept. Drei Punkte sind besonders hervorzuheben: 1) Diagnostik und Therapie beeinflussen sich gegenseitig: Zum einen gilt unverändert der Satz "ohne Diagnose keine gezielte Therapie", zum anderen hat zu gelten, daß die Diagnostik nicht invasiver sein darf als die daraus resultierende Therapie. 2) Diagnostik und Therapie sind im allgemeinen keine im strengen Sinne konsekutiven Ereignisse, sondern laufen im Behandlungspro­ gramm parallel und gleichzeitig an. three) Viele diagnostische Maßnahmen haben im Verlauf der letzten Jahre immer mehr therapeutische Aspekte erhalten; ein typisches Beispiel ist die Fiberendoskopie. Umgekehrt ist durch die Entwicklung gezielter therapeutischer Maßnahmen auch eine bessere Diagnose ex juvantibus möglich geworden. Nicht zuletzt diese Überlegungen haben uns dazu geführt, den vor­ liegenden Band über gastroenterologische Diagnostik in Angriff zu nehmen.

Show description

Read or Download Aktuelle gastroenterologische Diagnostik PDF

Similar german_12 books

Read e-book online Drogendelinquenz Jugendstrafrechtsreform PDF

Interdisziplin{re Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen aus den Bereichen Drogensucht und Jugend- kriminalit{t. Das Buch ist ein umfassendesNachschlagewerk zum Thema

Extra resources for Aktuelle gastroenterologische Diagnostik

Example text

B. med. Therapie med. Therapie med. Therapie 1 1 1 path. Befund /~ med. Therapie 1 kein Erfolg kein Erfolg chir. Therapie chir. Therapie 1 Abb. 2. Diagnostik bei Sodbrennen 30 kein E:;::; 1 Röntgendiagn. B. 1 med. Therapie ~ 1 chir. Therapie ~Olg Hilfsmittel dar. Die Indikation dazu bleibt i. allg. B. wenn endoskopisch keine Ösophagitis vorliegt, wenn die Ösophagitis zu Komplikationen geführt hat, wenn man deutliche Motilitätstörungen vermutet oder wenn differentialdiagnostische Schwierigkeiten bestehen.

Lancet 11:1237-1239 15. Fisher RS, Malmud LS, Roberts GS et al. (1976) Gastroesophageal (GE) scintiscanning to detect and quantitate GE reflux. Gastroenterology 70:301-308 16. Gambescia RA, Rogers AI (1976) Dysphagia - Diagnosis by history. Postgrad Med 59:211-216 17. Girardi MG, Blum AL (1981) Reflux-krankheit - ein akzeptiertes Krankheitsbild? Ergebnisse einer Umfrage bei praktizierenden Ärzten. In: Blum AL, Siewert JR (Hrsg) Refluxtherapie. Springer, Berlin Heidelberg New York 18. Johnson LF (1981) New concepts and methods in the study and treatment of gastroesophageal reflux disease.

2. Leitsymptom "Erbrechen" plus Begleitsymptome - mögliche Pathogenese. Schwarze Pfeile weisen auf häufige Zusammenhänge hin 36 diesen Fällen ist das Erbrechen meist vom Patienten induziert, ebenso wie die in der Regel gleichzeitig bestehende Diarrhoea factitia; als typische Konsequenz findet sich eine extreme Gewichtsabnahme mit sekundärer Amenorrhö [9]. Als häufigste Ursachen des Erbrechens sollte bei differentialdiagnostischen Überlegungen bevorzugt an folgende Möglichkeiten gedacht werden: - Bei Frauen im gebärfähigen Alter eine Schwangerschaft, - Krankheiten mit Fieber- und akuten Schmerzzuständen, - Intoxikationen durch Medikamente (v.

Download PDF sample

Aktuelle gastroenterologische Diagnostik by G. N. J. Tytgat, V. van den Brandt-Grädel, T. L. Tio (auth.), Prof. Dr. André L. Blum, Prof. Dr. Jörg Rüdiger Siewert, Prof. Dr. Rudolf Ottenjann, Priv.-Doz. Dr. Dr. Leo Lehr (eds.)


by Ronald
4.2

Rated 4.94 of 5 – based on 40 votes