AUTOCROSSCLUBGEFFEN.NL Library > German 12 > New PDF release: AUSgebrütet — Argumente zur Brutreaktorpolitik

New PDF release: AUSgebrütet — Argumente zur Brutreaktorpolitik

By Klaus Traube (auth.), Klaus M. Meyer-Abich, Reinhard Ueberhorst (eds.)

ISBN-10: 3034862482

ISBN-13: 9783034862486

ISBN-10: 3764317019

ISBN-13: 9783764317010

Show description

Read Online or Download AUSgebrütet — Argumente zur Brutreaktorpolitik PDF

Similar german_12 books

Drogendelinquenz Jugendstrafrechtsreform by Dieter Ladewig, Daniel Fasnacht (auth.), Univ. -OAss. Dr. PDF

Interdisziplin{re Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen aus den Bereichen Drogensucht und Jugend- kriminalit{t. Das Buch ist ein umfassendesNachschlagewerk zum Thema

Additional resources for AUSgebrütet — Argumente zur Brutreaktorpolitik

Sample text

Daß eine gegen- über heute verdreifachte Ausstattung mit elektrischen Haushaltsgeräten zugelassen wird. Aus der Verdreifachung der Geräte folgt keine Verdreifachung des Elektrizitätsverbrauchs. Für den Fall K wird vielmehr angenommen, daß bis zum Jahr 2030 bei Haushaltsge- 52 räten durchschnittlich fünfzehn Prozent der heute mit heutigen Technologien eingesetzten Energie eingespart werden können. Flir den Fall S beträgt die angenommene Einsparrate achtunddreißig Prozent. 3 ergeben. Infolge der Einsparung wächst der gesamt Endenergiebedarf auf beiden Pfaden weit weniger als das Sozialprodukt, das sich verdoppelt.

Kapitel 1-3). Circa ein Viertel der Kostensteigerung läßt sich auf gestiegene Zinskosten und andere finanzielle Belastungen (Steuern) zurückführen; der überwiegende Rest besteht in direkten Kostensteigerungen für die Arbeiten bei Konstruktion und Vorleistungen (Shaw 1979, 324). Unter anderem ist einfach mehr Stahl, Beton und anderes Material verbaut worden, und zwar nicht wegen perfektionistischer Sicherheitsanforderungen der Behörden, sondern im Interesse eines störungsfreien Ablaufs. O. 323).

Bauerschmidt ist der noch höhere Rückgang des Ölverbrauchs zu 80% den nur zum kleineren Teil Witterungs- und konjunkturbedingten Einsparungen zuzuschreiben, lediglich zu 12% der Substitution durch Kernenergie und zu 8% der durch andere Energieträger. Eine Beurteilung der beiden Energiesysteme ist nicht möglich, ohne Annahmen Uber einen zu ihnen passenden Wirtschaftslauf zu treffen. Die Konsistenz und Plausibilität der Annahmen bildet den hauptsächlichen Untersuchungsgegenstand. Im Sozialverträglichkeitsprojekt werden die Energiesysteme systematisch auf ihre unmittelbaren und mittelbaren gesellschaftlichen Voraussetzungen und Folgewirkungen hin untersucht.

Download PDF sample

AUSgebrütet — Argumente zur Brutreaktorpolitik by Klaus Traube (auth.), Klaus M. Meyer-Abich, Reinhard Ueberhorst (eds.)


by James
4.2

Rated 4.47 of 5 – based on 31 votes