AUTOCROSSCLUBGEFFEN.NL Library > German 6 > Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte - download pdf or read online

Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte - download pdf or read online

By Walter Hantsche, Stefan Otte, Günter Hoffmann, Thomas Liebscher, Olaf Steffen (auth.)

ISBN-10: 3322922952

ISBN-13: 9783322922953

ISBN-10: 3322922960

ISBN-13: 9783322922960

Mit der vorliegenden services soll ein Überblick über die state of affairs und die Aktivitäten der Gewerkschaften der DDR in der Wendezeit gegeben werden. Dabei stehen die Rechts-und Tarifprobleme im Vordergrund. Die Autoren hielten es für erforderlich, zum Verständnis der weiteren Entwicklung auf die Lage des FDGB und seiner Einzelgewerkschaften vor der Wende 1989 einzugehen. Dabei wurde nicht die Absicht verfolgt, die Rolle des FDGB in der DDR umfassend einzuschätzen. Ebensowenig konnte die Lage der Gewerkschaften insgesamt auch nach dem three. Oktober 1990 Ge­ genstand der Untersuchungen sein. Notwendig schien es allerdings, Fragen des Arbeitsrechts der DDR so­ wohl in seiner Wirkung als kollektives als auch als individuelles Recht auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten und die in diesem Zusammenhang stehende Tätigkeit der Gewerkschaften zu werten. Im Verlauf der Ausarbeitung der services wurden zahlreiche Informa­ tionsgespräche geführt, und zwar mit Vertretern des FDGB und seiner Ein­ zelgewerkschaften als auch mit Vertretern des DGB. Eine wesentliche Grundlage für den Inhalt der services waren die eige­ nen Erfahrungen der Autoren, zum einen als Leiter des Lehrstuhls Arbeits­ recht der Gewerkschaftshochschule und Berater des Vorbereitungskomitees für den außerordentlichen Gewerkschaftskongreß, zum anderen als langjäh­ riger Leiter der Rechtsabteilung und stellvertretender Chefredakteur der Tri­ büne. Zugrunde gelegt wurden die sich im Besitz der Autoren befindlichen Materialien, Unterlagen des Bundesarchivs und des FDGB in Liquidation und die zum Transformationsprozeß erschienene Literatur. Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung und der Bundesvorstand der DAG unterstützten die Arbeit durch Bereitstellung ihrer Einschätzungen.

Show description

Read Online or Download Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte PDF

Best german_6 books

Betriebswirtschaftslehre im Grundstudium 1: Produktion, by Prof. Dr. Klaus-Peter Kistner, Prof. Dr. Marion Steven PDF

Angesichts des beschleunigten Wissenszuwachses in den verschiedenen Teilgebieten der Betriebswirtschaftslehre wird es immer wichtiger, sich in der Ausbildung zun? chst auf den Erwerb allgemein anerkannten Grundlagenwissens zu konzentrieren. Entsprechend dieser Konzeption werden ausgew? hlte Kerngebiete der Betriebswirtschaftslehre, die an quickly allen Universit?

Interkulturelle Unternehmensethik: Deutsche und - download pdf or read online

In Deutschland und den united states herrschen unterschiedliche Wert- und Moralvorstellungen. Dies wird nicht nur in der Politik, sondern auch im Wirtschaftsleben der beiden Länder deutlich. Eine fundierte systematische Aufarbeitung der amerikanischen company Ethics in Theorie und Praxis fehlte allerdings bisher.

Download e-book for iPad: Die Frauen und das Netz: Angebote und Nutzung aus by Birgit Kampmann, Bernhard Keller, Michael Knippelmeyer,

Seit das net existiert , bestehen zwischen Frauen und Männern in Zugang und Nutzungshäufigkeit signifikante Unterschiede. Dieser web Gender hole scheint heute bei jungen Frauen weitgehend beseitigt. Allerdings zeigen sich in sämtlichen Altersgruppen noch immer geschlechtsspezifische Nutzungsmuster – selbst dort, wo neue Anwendungen vielfältigere Möglichkeiten erlauben.

Extra info for Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte

Example text

Wenn auch nicht immer belegbar, ist doch unbestritten, daß sich Organe der Staatssicherheit, die im übrigen auch die Gewerkschaften flächendeckend kontrollierten, in diese Fragen einmischten. In einer besonders schwierigen Situation befanden sich die Industriegewerkschaften und Gewerkschaften. Ihre ohnehin schwache Stellung im FDGB wurde immer bedeutungsloser. Der Inhalt der Rahmenkollektivverträge und Tarifverträge konnte ohnehin nur im Rahmen des beschlossenen Volkswirtschaftsplanes vereinbart werden.

Zu Fragen des Gewerkschaftsgesetzes und der Satzung kam es nach Diskussion zu einer fast einheitlichen Zustimmung, die auf Fortschritte in der Arbeit hoffen ließ. B. die der Betriebsräte und der Namensänderung blieben jedoch offen. 81 Vgl. 1990, S. 1. Die Situation der Gewerkschaften nach der Wende 55 In einer Sitzung der Abteilung Gewerkschaftspolitik des DGB wurde eingeschätzt, daß der außerordentliche Gewerkschaftskongreß wenig an Veränderungen und Reformen gebracht habe. Nur der Schritt zur Bildung autonomer Einzelgewerkschaften wäre positiv zu bewerten.

Dr. W. Hantsche diese Funktion wegen völlig unzureichender Unterstützung durch das Arbeitssekretariat niedergelegt hatte. Das Vorbereitungskomitee sah sich von Anfang an in einer schwierigen Position. Es war ein Gremium, das in der Satzung des FDGB keine Grundlage hatte. Seinem Auftrag durch den zurückgetretenen Bundesvorstand entsprechend hatte es eigentlich nur die Aufgabe, die notwendigen Maßnahmen und Entscheidungen für die Vorbereitung des für Ende Januar einberufenen außerordentlichen Gewerkschaftskongresses zu treffen, nicht aber den FDGB im Sinne eines Vorstandes zu leiten.

Download PDF sample

Aufbau der Verbände und Arbeitsgerichte by Walter Hantsche, Stefan Otte, Günter Hoffmann, Thomas Liebscher, Olaf Steffen (auth.)


by Brian
4.0

Rated 4.31 of 5 – based on 46 votes